Unterricht

Liebe Eltern, liebe Schüler,

angesichts der sich derzeit weiter zuspitzenden Lage bei der Ausbreitung des Corona-Virus sehe ich auch mich in der Verantwortung, die Ballettschule vorübergehend bis nach den Osterferien zu schließen.

Die ausfallenden Stunden werden nachgeholt. Dazu werde ich ausreichend Ersatztermine am Wochenende und in den Pfingstferien anbieten. Hierzu gebe ich ganz zeitnah Termine bekannt, sobald sich die Lage entspannt hat.

Nun hoffe ich auf lhr Verständnis.

Herzliche Grüße
lnes Kuhlicke

Leitung Ballettschule,,Die Färbe"

 


 

NEUER ANFÄNGERKURS AB JANUAR 2020

Klassisches Ballett

Jugendliche und Erwachsene

Dienstags 19 - 20 Uhr (Schnupperstunde am 7.1.20)

Infos und Anmeldung unter :

ballettschule@die-faerbe.de oder 0160/92835520

 

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen, um einen optimalen Lernerfolg zu gewährleisten. Fortgeschrittene können jederzeit in bestehende Gruppen aufgenommen werden, neue Anfänger-Gruppen beginnen im Oktober.

Um sich für die richtige Sparte zu entscheiden, bieten wir an, sich verschiedene Unterrichtsstunden anzusehen oder an einer kostenlosen Probestunde teilzunehmen.

Bei der Belegung mehrer Sparten, sowie der Teilnahme von zwei oder mehreren Familienmitgliedern wird ein entsprechender Preisnachlass eingeräum

 

Stundenplan_ab_Januar_2020.pdf

 

Wir richten unsere Unterrichtszeiten nach dem Ferienplan der Schulen in Singen:

Singen_Ferienplan 19-20.pdf


Kontakt:
Tel.: +49(0)160 92835520
ballettschule@die-faerbe.de

 

Vorstufe

Rhythmisch-tänzerische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahre.

Die Kinder werden auf spielerische Weise an Tanz, Rhythmus, Bewegung, Körperempfinden und –haltung herangeführt und gleichzeitig, ihrem Alter gerecht, auf den späteren Ballettunterricht vorbereitet.

(1 Wochenstunde / 50 Minuten)

 

Klassisches Ballett

Für Kinder ab 7 Jahre.

Ballettunterricht unterstützt die gesamte körperliche und geistige Entwicklung eines Kindes. Haltungsschäden werden verhindert, Konzentration, Phantasie und Temperament gefördert.

Unterrichtsaufbau:

  • 30 Minuten Training an der Stange
  • 15 Minuten Übungen und Kombinationen im Raum
  • 15 Minuten spielerische Improvisation


Im Amateurbereich macht das Training auf Spitzenschuhen nur einen Bruchteil der gesamten Ausbildung aus. Frühestens im Alter von 12 Jahren und nach mindestens zweijährigen Ballettunterricht kann behutsam mit der Spitzenarbeit begonnen werden.

(1 Wochenstunde / 60 Minuten)

 

Klassisches Ballett

Für Jugendliche und Erwachsene.

Das klassische Ballett gilt als „Königsdisziplin“ und ist Grundlage für sämtliche Tanzrichtungen. Auch im Amateurbereich erleichtert eine klassische Grundausbildung das Erlernen und Verständnis anderer Tanzformen. Da gerade Jugendliche eine gute Auffassungsgabe besitzen und schnelle Fortschritte erzielen, ist die Annahme falsch, es sei nach dem frühen Kindesalter zu spät, mit dem Ballettunterricht zu beginnen.

Unterrichtsaufbau:

  • 30 – 40 Minuten Training an der Stange
  • ca.   30 Minuten Übungen und Kombinationen im Raum
  • ca.   20 Minuten Übungen und Kombinationen in der Diagonale

wechselndes Trainingsprogramm

(1 ½  Wochenstunden / 90 Minuten)

 

Step-Tanz

 

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Im Mittelpunkt stehen Musikalität und Rhythmusempfinden. Lernprozess und Korrekturen erfolgen über das Gehör, statt wie in den anderen Sparten über die Optik. Nach einem 10-15-minütigen Aufwärmprogramm – zur Lockerung der Knie- und Fußgelenke unerlässlich – werden Schrittfolgen erarbeitet und später unter rhythmischen Gesichtspunkten kombiniert. Daraus entstehen sogenannte „Routines“, die das Repertoire eines Step-Tänzers ausmachen.

Das Mindestalter sollte bei Kindern 10 Jahre betragen.

(1 Wochenstunde / 60 Minuten)

 

Charaktertanz

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Schon in der Frühgeschichte der Menschheit wurde Tanz als Ausdrucksmittel benutzt. Hier haben auch die Volkstänze ihren Ursprung.  In der Romantik entstanden dann die Großen Ballette und dort wurden Volkstänze in verfeinerter Form in die Handlungsballette integriert. Daraus wurde dann später der Charaktertanz. Hier werden die charakteristischen Merkmale der Tänze aus ihren Ursprungsländern wieder gefunden. Der Charaktertanz ermöglicht den Menschen sich mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen und toleranter gegenüber den fremden Kulturen zu werden.

Das Mindestalter sollte bei Kindern 9 Jahre betragen.

(1 Wochenstunde / 60 Minuten)